Peergroup war fr√ľher, heute ist "Coach to coach Time©"!

Die effizienteste √úbung f√ľr jeden angehenden Coach:
Mit der von mir entwickelten Coach to coach Time© Methode (C2C-Time©) bringe ich Ihnen mit System bei, professionell zu coachen. Sie definieren Ihre pers√∂nlichen Ziele, ich lehre Sie die Methodik - so macht das coachen noch mehr Spa√ü!

Ob Sie Ihre ersten Coachingversuche machen oder sich als Coach bzw. Psychologischer Berater selbstst√§ndig machen m√∂chten ‚Äď ich begleite Sie auf Ihrem Weg zum Ziel.
Seminarbesuche und Teilnahme bei den Peergroups sind wichtig - im wahren Leben aber haben Sie niemanden, der in einer Coaching Sitzung neben Ihnen als Beobachter sitzt und Ihnen Feedback gibt. Umso wichtiger ist die Vorbereitung auf die Lifesituation, wo Sie selbst lernen m√ľssen sich zu reflektieren, nicht den roten Faden zu verlieren, den √úberblick √ľber die Coachingsituation zu bewahren und auf die Bed√ľrfnisse des Klienten einzugehen.

Wie ich auf die Idee kam?
Ich habe selbst vor Jahren den Schritt gewagt, mein berufliches Leben zu ver√§ndern. Nach erfolgreichen Abschl√ľssen als

  • Psychologischer Berater / Personal Coach
  • Business Coach
  • Hypnocoach nach DAGH
  • zertfizierter Coach Dr.Migge Seminare
habe ich mich selbstständig gemacht und nach 16 Jahren das Unternehmen verlassen, in dem ich "groß" geworden bin.

Coach to coach Time© im Einsatz

Erfahrung kann man nur durch √úbung gewinnen und ich h√§tte mir in meiner eigenen Anfangszeit sehr gew√ľnscht, jemanden an meiner Seite zu haben, der mich als Lehrcoach in der Praxis unterst√ľtzt und der wei√ü, wie es mir geht:

  • Wie gehe ich mit den √Ąngsten in den Anf√§ngen meiner Selbstst√§ndigkeit um?
  • Wie setzt ich das Gelernte aus den Seminaren und Peergroups in der Praxis ein?
  • Wie arbeite ich zieldefiniert und klientenorientiert?
  • Was bedeutet es, Coach zu sein?
  • Was tun, wenn ich nicht mehr weiter wei√ü?
Viele angehende Coaches sind auf sich allein gestellt. Sie machen sich selbstständig und fangen an zu coachen, ohne sich selber zu reflektieren, "baden" in Übertragungen ohne es zu merken, vergessen zielorintiert zu arbeiten oder ihr erlerntes Wissen mit praktischen Übungen zu vertiefen.
Coach to coach Time© ist daher ein wichtiges Werkzeug, um eine Selbstsicherheit als Coach zu gewinnen, die auf Praxis basiert und nicht nur auf Theorie.

Als erfahrener Coach begleite ich Sie in der Anfangszeit, oder wann immer Sie mich brauchen. Ich lege viel Wert auf Respekt, Offenheit und Wertsch√§tzung - sehr wichtige Bestandteile von Coach to coach Time©.

Investieren Sie Zeit in sich, um Ihren Zielen näher zu kommen. Wohin Sie auch gehen mögen - solange Sie mich brauchen, bin ich der Kompass an Ihrer Seite.

Intervision

Bei einer Intervision trifft sich regelmäßig eine Gruppe von bereits praktizierenden Coaches, um von und miteinander zu lernen und

  • eigene Coaching F√§lle, die sich z.B. als schwierig erwiesen, zu besprechen
  • die eigene Arbeitsweise an und mit anderen zu √ľberpr√ľfen
  • pers√∂nliche Fragen, wie zum Beispiel "Wie gehe ich mit dem Klienten um?", zu thematisieren
  • Erfahrungen auszutauschen, Visionen, Hinweise und Herangehensweise f√ľr das Handeln und ein effektives Arbeiten zu bekommen
  • neue Impulse zu bekommen und sich inspirieren zu lassen

  • Das Treffen findet alle 4 bis 6 Wochen statt (genaue Termine h√§ngen von der Anfrage ab) und dauert 2 Stunden.
  • Unkostenbeitrag pro Person auf Anfrage
  • Anfragen und verbindliche Anmeldung √ľber das Kontaktformular unter dem Betreff "Intervision" erbeten.

Ablauf einer Intervision

  1. Themensammlung
    Die Themen und Fragen werden mit den Coaches gesammelt.
  2. Entscheidung
    Die Gruppe entscheidet, welche Fragen behandelt werden ‚Äď nach Wichtigkeit und Dringlichkeit der Problematik.
    Es kann auch vereinbart werden, dass das Treffen zu einem bestimmten Problem einberufen wird, dann entfallen die Bestandsaufnahme und die Auswahl.
  3. Beschreibung
    Das gewählte Thema wird von einem Teilnehmer detailliert beschrieben, die anderen Gruppenmitglieder stellen Sach- und Inhaltsfragen, die nur der Verdeutlichung dienen.
  4. Beratung
    Die Teilnehmer tauschen ihre Gedanken √ľber m√∂gliche Herangehensweisen, L√∂sungen und Alternativen aus.
  5. Auswahl eines Lösungsvorschlages
    Derjenige, der das Thema eingebracht hat, gibt an, welche der L√∂sungsvorschl√§ge ihm wichtig und bedenkenswert erscheinen. M√∂glich ist in dieser Phase auch, mithilfe eines Rollenspieles die gew√§hlte L√∂sungsm√∂glichkeit zu √ľben.
  6. Weitere Schritte
    Die Teilnehmer sprechen sich √ľber die weitere Vorgehensweise ab.
Coaching mit Elan